Heute schon an Morgen gedacht? Die Zukunft heißt Monitoring

Heute schon an Morgen gedacht? Die Zukunft heißt Monitoring

Wolfgang Hubner ist Geschäftsführer des Instituts für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung. Er und Thomas Kern haben sich zu einem launigen Talk über Vernetzung, Sicherheit und Wasser getroffen. Wie kann man das Dach künftig noch besser vor Wassereintritt schützen? Warum ist das wichtig? Und Welche Systeme am Flachdach sind dafür geeignet? Ein flattalk über das Zukunftsthema Monitoring.

flatmag_02

HERR HUBNER, EIN DACH SOLL DICHT SEIN. WIE KANN MAN IN ZUKUNFT FÜR NOCH MEHR SICHERHEIT VOR WASSEREINTRITT SORGEN?

WOLFGANG HUBNER: Der technische Aspekt des Daches hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wenn man vor 20 Jahren dieses Thema angesprochen hätte, wäre es kaum von Relevanz gewesen. Mittlerweile ist das Dach ein Hightech-Element und Anbieter wie flattec sorgen für hochwertige Produkte. Wir sind aber noch nicht am Ziel angelangt. Es wird in den nächsten Jahren noch Weiterentwicklungen geben und der nächste Schritt wird sein, dass wir Sicherheit gewährleisten, wenn es um die Dichte von Dächern geht. Wir müssen in der Zukunft davon ausgehen, dass Dächer aus unterschiedlichen Umständen heraus undicht werden. Und das hat gar nichts mit mangelhafter Produktqualität zu tun.

THOMAS KERN: Unsere Mission ist es, den Dachhandwerker zu motivieren, über den Tellerrand zu schauen und vorauszudenken. Wir wollen durch Lösungen, aber auch Motivation dort hinkommen, dass wir den Kunden noch bessere und vor allem sicherere Produkte anbieten. Gerade wenn es um die Gefahr von Wassereintritt bei Dächern geht

DAS STICHWORT FÜR DIE SICHERHEIT UND ÜBERWACHUNG BEI WASSEREIN- TRITT IST „MONITORING“. ES BEZEICH- NET DIE MÖGLICHKEIT, EINDRINGENDES WASSER ZU ERKENNEN UND ZU ERFAS- SEN – GANZ SO, WIE EIN BRANDMELDER VOR FEUER WARNT. WARUM IST DAS SO WICHTIG?

THOMAS KERN: Es ergibt Sinn für uns und die ganze Branche. Nicht nur deshalb, weil wir etwas verkaufen wollen. Monito- ring hat zwei Aufgaben: Einerseits soll es für Überwachung sorgen, ……

zum vollständigen Interview (flatMAG Ausgabe3/2016)

weiterer flattalk:
Lebens(t)raum Flachdach